Unsere Destinationen

Verdun
und Maasgebiet

Geschichte & Kultur

Lokaltermin mit der Geschichte! Im Maasgebiet, in Verdun, den Argonnen und dem Frontbogen von Saint-Mihiel erkennt man die Ausmaße des Krieges 1914-1918. Aber die Region, vor allem der Madine-See, ist auch ideal zum Erholen. Entdecken Sie die kleinen Landstraßen zwischen Weinbergen und Mirabellenhainen und gönnen Sie sich ein wenig Kultur mit dem Renaissance-Erbe in Bar-le-Duc.

Quai de Londres © M. Petit

Verdun

Zwischen Maas und Argonnen, dort, wo die Geschichte auf immer Landschaft und Erinnerung geprägt hat, zeugt Verdun vom Schrecken des Krieges und offenbart ein einzigartiges militärisches Erbgut, Symbol der Heldenhaftigkeit der Männer. Tief im Inneren ihrer unterirdischen Zitadelle erleben Sie hautnah die Geschichte des 1. Weltkriegs, folgen den Soldaten in die Gräben, erfahren von Heldentaten in den Forts Douaumont oder Vaux, erweisen ihnen Ehre im Beinhaus von Douaumont. Ein Spaziergang durch das restaurierte Verdun – Sitz des Weltfriedenszentrums – lässt Sie teilhaben am wiedergefundenen Charme von mittelalterlichen Türmen und Renaissance-Gebäuden.

Entdecken

Madine, Herz von Lothringen

Der 1 100 ha große Madine-See befindet sich im Herzen des regionalen Naturparks von Lothringen. Sein Hafen, seine feinen Sandstrände, Wassersportaktivitäten sowie die Segelschule sind im Sommer das Ziel von Freizeitseglern und Familien. Hoch oben über der Landschaft mit Heißluftballon, Ultraleicht-, Motor-, Segelflugzeug oder Hubschrauber. Die in Chambley Planet‘Air basierte Welthauptstadt des Heißluftballons begrüßt alle 2 Jahre über 300 000 Besucher zum Festival Lorraine Mondial Air Ballon. Oder Sie setzen Segel Richtung Jachthafen von Pont-à-Mousson, wo Prämonstratenser-Abtei, die dreieckige von Arkaden gesäumte Place Duroc und das Haus der 7 Todsünden auf Sie warten.

Entdecken
J. Varlet
Bar le Duc

Bar-le-Duc

Bar-le-Duc, einstige Hauptstadt des Herzogtums Bar und Lothringen, ist berühmt für ihre Oberstadt, die mit ihrem erstaunlich gut erhaltenen Renaissanceviertel eine Reise durch die Zeit verspricht.
Bürgervillen, elegante ockerfarbene Steinfassaden, fein skulptierte Giebel… mühelos stellt man sich den Glanz der Stadt im 16. und 17. Jh. vor. Aber Bar-le-Duc beherbergt noch andere Schätze, wie das Werk von Ligier-Richier und das berühmte Festival „RenaissanceS“. Ebenfalls sehenswert, das Schloss von Commercy, eine der Lieblingsresidenzen des Königs Stanislas oder das Museum der Jungfrau von Orléans in Vaucouleurs – der Beginn ihres Epos.

Entdecken