Naturgebiete

Massif forestier
de meine

R PIERREL

Das Waldmassiv MEINEIn einem riesigen kalkhaltigen Waldmassiv, ein dominierender Teil der Touler Gegend, befinden sich mehrere Täler, die in der Nähe eines alten Steinbruchs liegen. Der Umfang dieses Gebietes enthält auch Waldstücke von Hussigny-Godbrange, die kürzlich vom Generalrat erworben wurden. Betroffene Kommunen: Vannes-le-Châtel, Uruffe, Blénod-les-Toul, Allamps Das Naturerbe: Die Anwesenheit von 26 Arten von regionalem Interesse zählt dieses Massiv zu den reichsten forstwirtschaftlichen Tälern dieses Départements. 10 Fledermausarten wurden ausgemacht, davon sind vier zur Jagd freigegeben (Nymphenfledermaus, Mopsfledermaus, Großes Mausohr und die Blechsteinfledermaus) Die typischen Vögel der Wälder sind dort auch anzutreffen (Waldbaumläufer, Schwarzspechte) und auch die Amphibien, zu denen der Fadenmolch und der Grasfrosch gehört. Das Waldmassiv Meine ist auch für die auf ihren Forstflächen vorhandenen Insekten bekannt, die sehr vorteilhaft für die Schmetterlingsart den „Gelbringfalter“ sind.

Localisation

Les informations recueillies à partir de ce formulaire sont nécessaires au traitement de votre demande (sauf mention contraire). Elles sont enregistrées et transmises au pôle marketing et digital de Lorraine Tourisme en charge du traitement de votre demande d’information touristique. Ces données sont conservées 3 ans. Vous disposez d’un droit d’accès, de rectification et d’opposition aux données vous concernant, que vous pouvez exercer en adressant une demande par courriel à contact@tourisme-lorraine.fr ou par courrier signé accompagné de la copie d’un titre d’identité à l’adresse suivante : Lorraine Tourisme – Abbaye des Prémontrés – BP 97 – 54704 PONT A MOUSSON CEDEX

Envoi