Parks und Gärten

Wassergarten mit flachsrotten

© PNRL

Kennen Sie Hanf? In Lucey wurde es in den „Chenevières“ angebaut, um Seile und Haushaltswäsche herstellen zu können. Der Hanf wurde nach seiner Ernte zum Rösten (Reinigen der Fasern) in Wasserlöcher, die Roises, getaucht. Sobald die Seile nach dem Mahlen abgelöst waren, konnte der Hanf in der Sonne getrocknet, gekämmt und dann verarbeitet werden.Heute gibt es in Lucey mehr als 30 Könige auf einem mit Tafeln geschmückten Rundgang zu entdecken. Eine originelle Landschaft für einen idyllischen Ausflug.Ständige kostenlose Besuche. Führungen durch das Maison Lorraine de la Polyculture auf Anfrage (mind. 6 Personen)

Info

  • Chèque-vacances
  • Haustiere willkommen
  • Reisebusparkplatz
Einzelperson

Permanente freie besichtigungen

Gruppen

Permanente freie besichtigungen, führungen auf anfrage

Localisation

Les informations recueillies à partir de ce formulaire sont nécessaires au traitement de votre demande (sauf mention contraire). Elles sont enregistrées et transmises au pôle marketing et digital de Lorraine Tourisme en charge du traitement de votre demande d’information touristique. Ces données sont conservées 3 ans. Vous disposez d’un droit d’accès, de rectification et d’opposition aux données vous concernant, que vous pouvez exercer en adressant une demande par courriel à contact@tourisme-lorraine.fr ou par courrier signé accompagné de la copie d’un titre d’identité à l’adresse suivante : Lorraine Tourisme – Abbaye des Prémontrés – BP 97 – 54704 PONT A MOUSSON CEDEX

Envoi