Stätten und Denkmäler

Porte serpenoise

Philippe Gisselbrecht / Office de Tourisme de ...

Ursprünglich war die Porte Serpenoise ein großes Gewölbe, als Teil der befestigten Stadtmauer die südliche Grenze der galloromanischen Stadt darstellte. 1903 führt der Rückbau der Stadtmauer zu deren Verschiebung und Umwandlung. Die deutschen Behörden reduzierten sie auf ca. ein Viertel ihrer Ausmaße und krönen sie durch vier Türme an den Ecken, die von den ehemaligen Festungen stammen. Dieses symbolische Zeichen in der Stadt bleibt ein kurioses Denkmal. Es ist eine Erinnerung an vergangene Zeiten dank der Eingravierungen, die an verschiedene Episoden dessen Geschichte erinnern.

Info

  • Haustiere willkommen
  • Reisebusparkplatz
Einzelperson

Besichtigung der außenanlagen ausschließlich möglich

  • LUNDI Geöffnet
  • MARDI Geöffnet
  • MERCREDI Geöffnet
  • JEUDI Geöffnet
  • VENDREDI Geöffnet
  • SAMEDI Geöffnet
  • DIMANCHE Geöffnet

Localisation

Les informations recueillies à partir de ce formulaire sont nécessaires au traitement de votre demande (sauf mention contraire). Elles sont enregistrées et transmises au pôle marketing et digital de Lorraine Tourisme en charge du traitement de votre demande d’information touristique. Ces données sont conservées 3 ans. Vous disposez d’un droit d’accès, de rectification et d’opposition aux données vous concernant, que vous pouvez exercer en adressant une demande par courriel à contact@tourisme-lorraine.fr ou par courrier signé accompagné de la copie d’un titre d’identité à l’adresse suivante : Lorraine Tourisme – Abbaye des Prémontrés – BP 97 – 54704 PONT A MOUSSON CEDEX

Envoi