Stätten und Denkmäler

Bornes frontieres historiques

mairie de Philippsbourg

Vom 1605 bis 1608 wurde die Gegend mit über 200 Steine markiert, Grenzsteine und andere Grenzmarken mit Wappen geprägt, die Grenzen des Herzogstums von Lothringen und von den Grafschaften von La Petite Pierre, Hanau Lichtenberg und des Herzogtums von Zweibrücken. Manche diese Krenzsteine sich noch heute sehbar und liegen unterhalb Soucht, Meisenthal und Rolbing oder unterhalb Althorn, Mouterhouse und Baerenthal. Andere findet man nahe Eguelshardt und Philippsbourg: diese sind auf einer Seite mit dem Wappen von Hanau geprägt und auf der andere mit dem Lothringer Kreuz. Sie markieren den Forstweg, der westlich des Hanauer Weiher liegt.

Info

  • Haustiere willkommen
Gesprochene Sprachen

Englisch, deutsch

Einzelperson

Permanente freie besichtigungen

Gruppen

Permanente freie besichtigungen

  • LUNDI Geöffnet
  • MARDI Geöffnet
  • MERCREDI Geöffnet
  • JEUDI Geöffnet
  • VENDREDI Geöffnet
  • SAMEDI Geöffnet
  • DIMANCHE Geöffnet

Localisation

Les informations recueillies à partir de ce formulaire sont nécessaires au traitement de votre demande (sauf mention contraire). Elles sont enregistrées et transmises au pôle marketing et digital de Lorraine Tourisme en charge du traitement de votre demande d’information touristique. Ces données sont conservées 3 ans. Vous disposez d’un droit d’accès, de rectification et d’opposition aux données vous concernant, que vous pouvez exercer en adressant une demande par courriel à contact@tourisme-lorraine.fr ou par courrier signé accompagné de la copie d’un titre d’identité à l’adresse suivante : Lorraine Tourisme – Abbaye des Prémontrés – BP 97 – 54704 PONT A MOUSSON CEDEX

Envoi