Stätten und Denkmäler

Croix du jaranceau

OTSI VOSGES MERIDIONALES

Kreuzung namens Jérenceau oder Jaranceau aus dem Jahr 1626, die 1750 restauriert wurde. Auf der einen Seite Christus mit abgeflachter Brust, umgeben von einem schweren Vorhang, auf der rechten Seite unter dem Arm des Kreuzes, St. Magdalena, sein Kopf mit einem Schleier bedeckt, auf der linken Seite St. Johannes. Auf der Rückseite hält die Jungfrau mit quadratischen Backen das nackte Kind auf dem Schoß. Auf der Laufebene der heilige Paulus mit seinen Schlüsseln. Kreuzung unter Denkmalschutz (16.09.1926) als Teil eines 145er Kreuzweges am Val d'Ajol.

Info

  • Haustiere willkommen
Einzelperson

Permanente freie besichtigungen, führungen auf anfrage

Gruppen

Permanente freie besichtigungen

Localisation

Les informations recueillies à partir de ce formulaire sont nécessaires au traitement de votre demande (sauf mention contraire). Elles sont enregistrées et transmises au pôle marketing et digital de Lorraine Tourisme en charge du traitement de votre demande d’information touristique. Ces données sont conservées 3 ans. Vous disposez d’un droit d’accès, de rectification et d’opposition aux données vous concernant, que vous pouvez exercer en adressant une demande par courriel à contact@tourisme-lorraine.fr ou par courrier signé accompagné de la copie d’un titre d’identité à l’adresse suivante : Lorraine Tourisme – Abbaye des Prémontrés – BP 97 – 54704 PONT A MOUSSON CEDEX

Envoi